Home
Wir über uns
Aktuelles
Bürgerbriefe
Presse
Forum
Rechtslage
Fakten
Gästebuch
Links
Impressum



 

"Wer sich aber zum Wurm macht, kann nachher nicht klagen, wenn er mit Füßen getreten wird." (IMMANUEL KANT)

 

Bürgerinitiative GEGENWIND sagt: NEIN !

                       Kein Windpark in Fürfeld!

(Der Standort Pleitersheim/Volxheim ist schon verhindert)

 

Bis zu 200 Meter hoch sollen die Masten der Windräder werden, die auf der Fürfelder Gemarkung enstehen sollen. Wie das dann aussehen kann, verdeutlicht obige Fotomontage.

Als den Fürfeldern klar wurde, was da auf sie zukommen soll, bildete sich in Windeseile die Bürgerinitiative (BI) GEGENWIND.

Bei einer Unterschriftensammlung Ende März zeichneten 341 Bürgerinnen und Bürger eine Einwendung zum Standort Fürfeld, weitere 45 eine zum Standort Volxheim/Pleitersheim. Die Schreiben wurden von Vertretern der BI am 30. März, einen Tag vor Ende der Einwendungsfrist, der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe  in Mainz übergeben.

Da die Planung gravierende Rechtsmängel aufwies, wurde das Verfahren im Juni abgebrochen und eine zweite Planungsrunde eröffnet. Dabei hat man aus Naturschutzgründen (Vogelschutz) auf den Standort Pleitersheim/Volxheim verzichtet. Stattdessen wurde der Standort Fürfeld/Hochstätten um über 50 ha auf 201 ha ha vergrößert.

Das Hauptargument der Windparkgegner ist die fehlende Eignung des Standorts für eine effektive und rentable Windstromproduktion; angesichts der zu erwartenden schwachen Windausbeute seien die Eingriffe in die Natur und die Belastungen für die Anwohner nicht zu rechtfertigen.

Diese Webseite möchte den Mitgliedern der Bürgerinitiative und allen am Thema Interessierten die Möglichkeit bieten, sich zeitnah zu informieren, gemeinsame Aktivitäten zu planen und auch miteinander zu diskutieren. Zu diesem Zweck haben wir ein Forum eingerichtet.

In diesem Forum bitten wir Sie auch um Feedback. Hier können Sie mitteilen, ob Sie uns unterstützen möchten und, wenn ja, wie. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zahlreich.

Wir bitten alle Diskussionsteilnehmer, sachlich miteinander zu sprechen. Sollten die Grenzen des  Anstands überschritten werden, behalten wir uns das Recht vor, die entsprechenden Beiträge zu löschen.

Sollten Sie sich Aktionen mit Musterschreiben anschließen wollen, können Sie diese hier kopieren.